Därr Bleck en die Glaskogel

Zack, schrieb man eine kleine Satire auf den Teelo und ich konnte mir nicht helfen in meinem Kommentar daran weiterzuspinnen.

Aus der “Neuen Wahrheit” vom 30.01.2013:

Im jovial mit “Vielen Dank Udo! Dein Thilo” unterschriebenen Nachwort des Fortsetzungssachbuches “Deutschland schafft sich neu” geht der Bundesbankvorstand a.D. auch auf viele Teilaspekte ein, die im tausendseitigen Buch weiter nicht erwähnt werden, aber im geplanten dritten Teil “Deutschland schafft sich neue Freunde” behandelt werden sollen. “Es gibt so vieles in meinem Kopf, das noch aufgeschrieben werden muss. 50-80% kenne ich ja selbst noch gar nicht”, so der Kreisvorsitzende der neugegründeten Nationalsozialdemokratischen Analystischen Partei.

In jenem Epilog spricht er so auch den von ihm geforderten Kinderführerschein an, mit dem die “unkontrollierte Fruchtbarkeit der genetisch benachteiligten Migrationsgruppen” unterbunden werden solle. Zur einfacheren Überprüfung des “kulturellen Genpools” durch die staatlichen Stellen schlägt er eine Kennzeichnung der Religionszugehörigkeit in Kombination mit Formen und Farben vor.

Als nächster Schritt sei es “nur ehrlich und der Wahrheit entsprechend”, wenn Schüler mit den gleichen genetischen Voraussetzungen auch gemeinsam unterrichtet würden, um so “am besten auf deren Bedürfnisse eingehen zu können”. Um kostensparend arbeiten zu können, empfiehlt er, die “kulturellen Gruppen direkt in der Nähe dieser Erziehungseinrichtungen zu konzentrieren”.

“Die Alternativlosigkeit der Umsetzung meiner Forderungen kann ich mit meinen eigenen Statistiken beweisen, alles andere wäre nicht zum Wohle des deutschen Volkes. Die ausführliche Belegung der Thesen in diesem Epilog fristet der Fortsetzung”, schließt der überzeugte Schnurrbartträger.

Wäckträten!

Kommentar schreiben

Kommentare von nichtregistrierten Benutzern werden grundsätzlich moderiert. Bitte haben Sie Verständnis, dass dies eine Weile dauern kann. Beachten Sie dabei auch den Zeitunterschied; alle Uhrzeiten werden als GMT-5 angezeigt.
Mit dem Ausfüllen und Abschicken des Kommentarformulars erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Kommentare durch die Erweiterung Akismet überprüft werden. Dies macht eine Weitergabe der Daten an die Automattic Inc., den Anbieter von Akismet, notwendig; mehr erfahren Sie hier.

Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt. Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

*

*