Meinungspreise steigen weiter – Analysten ratlos

Regensburg ist an sich eine schöne Stadt. Bischof und Bürgermeister regieren unbehelligt über Fluss und traditionsbewusste Untertanen und sollte mal einer nicht so traditionell ausschauen, wird der kleine Schönheitsfehler von wohlgebauten Vaterlandschützern mit aufgeräumter Frisur beseitigt. Es könnte alles so ruhig sein.

Wenn da bloß nicht Aigners Stefan wäre, der – trotz aufgeräumter Frisur – immer alles madig machen muss. Völlig unaufgeräumt kreuzen sich unter der Frisur immer wieder Gedanken und häufen sich zu sogenannten Meinungen. Und weil der Aigner einen ganz einen fiesen Charakter hat, behält der seine Abweichlerei nicht daheim im Schrank, sondern schüttet sie auch noch in dem Internet da aus, wo dann die ganze Welt – und der Rest von Bayern! – sehen, dass die da in Regensburg ihre Schreiberlinge nicht im Griff haben. Neuerdings muss man ja da jetzt schon zum äußersten greifen und in Hamburg – in Hamburg! – vor den Kadi ziehn, damit der diesem Journalisten mal aufs Rezept schreibt seine Meinungen vorzusortieren ehe er sie einfach so hinausposaunt.

Und weil die, wo nichts Gescheites an Hobby haben, alle so unaufgeräumte Gesellen sind, steckt der Aigner lauter noch mehr zum Schreiben an und will auch noch Geld dafür kassieren. In diesem Schneeballsystem ködert der Aigner immer neue Blogger, so heißen diese Flimmerkistenschreiberlinge, die dann auf einem Vereinskonto

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V..
Volksbank Regensburg (BLZ 750 900 00)
Kontonummer: 63363
BIC: GENODEF1R01
IBAN: DE14750900000000063363
Verwendungszweck: LG HAMBURG (ggf. LG HAMBURG ANONYM)

Geld einzahlen und wiederum selbst dieses Internet vollschreiben, damit noch mehr einzahlen. Von dem ganzen Geld kauft sich der Aigner dann nicht etwa ein Instrument, einen Schützenrock oder sonst etwas, um seine Zeit sinnvoller zu verbringen, sondern bezahlt damit die Anwalts- und Gerichtskosten, um die Diözese von der Arbeit abzuhalten, Instanz für Instanz.

Jeder, der auch nur einen Euro dahin überweist, trifft eine Mitschuld an diesen unkontrollierten Meinungsseen und Informationsbergen und stellt sich gegen Bischof Müller und ein Regensburg mit aufgeräumten Meinungsbild. Das muss einem jeden klar sein.

Helfen Sie mit, dass es in Regensburg, in der EU und ganz Bayern eine gescheite Meinungsquote gibt, deren unmanierliche Überschreitung jeden dieser Schreiberlinge teuer zu stehen kommt. Wenn auch Sie die Scherereien mit diesem Wildwuchs ein für alle mal loswerden wollen, dann spenden Sie auf keinem Fall diesem Verein und raten Sie Ihren Freunden es auch nicht zu tun.

Kommentar schreiben

Kommentare von nichtregistrierten Benutzern werden grundsätzlich moderiert. Bitte haben Sie Verständnis, dass dies eine Weile dauern kann. Beachten Sie dabei auch den Zeitunterschied; alle Uhrzeiten werden als GMT-5 angezeigt.
Mit dem Ausfüllen und Abschicken des Kommentarformulars erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Kommentare durch die Erweiterung Akismet überprüft werden. Dies macht eine Weitergabe der Daten an die Automattic Inc., den Anbieter von Akismet, notwendig; mehr erfahren Sie hier.

Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt. Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

*

*