Naseweiße Harlekins

Nichtleserbriefe 44/2011

an…[1]
…eine leider untote Talkshow
…einen monotonen Stereotypen
…Figursula
…Report Mainz, wie es singt und lacht


Mensch Maischberger!

Als ob’s an Halloween nicht schon genug zum Gruseln gegeben hätte, laden Sie zur Resterampe und titeln:

Millionär, zahl mehr! Müssen wir die Reichen schröpfen?

Fast hätte Ihr Schreckgespenst verfangen! Aber dann fiel die Maske – äh – es mir auf: Müsste es nicht viel eher doch heißen ‘Millionär, zahl doch bitte vielleicht auch mal so’n bisschen was, wenn’s keine Umstände macht’? Nicht? Und muss man vorm guten mittelalterlichen Schröpfen nicht erstmal anritzen? Doch halt!

Darüber diskutieren…

– ja, diskutieren, wenn sie nicht gerade Teenager essen oder bescheuert durchs Bild humpeln oder was Zombies sonst normalerweise im Fernsehen machen –

…Sänger Howard Carpendale, Charity-Lady Ute Ohoven, Speditionsmillionär Klaus Zapf, Unternehmer Guido Setz, Ottmar Schreiner (SPD) und Laurenz Meyer (CDU).

Na dann. Da sitzen ja doch Sachverstand und Klassenkampf zusammen in der Runde. Fast schade, dass ich was Besseres zu tun hatte (Flusensieb reinigen, Behördengänge, proktologische Vorsorgeuntersuchung, irgendetwas). Mein Vorschlag für nächste Woche: ‘Despot in Not! Müssen wir Erbdiktaturen demokratisieren?’ Mit dabei dann Baschar al-Assad, Abdullah ibn Abd al-Aziz, der große und der kleine Kim sowie Brüderles Lieblingsweinkönigin nebst Prinzessinnen.

Von Mensch zu Maischberger: Dann schaltet sogar ein

Ihr VonFernSeher


Ecco poi, Mario,

nichte alles, wasse im Halse stecke bleibt isse Gräte:

Frustriert gewesen, Tasche gekauft. Bin vermutlich in Wirklichkeit eine Frau.

Oder auche nur monotone Stereotype.

Ciao bella

VonFernSeher


Hi there, Ursula Karven, Sie (k)alte Lavalampe!

Anscheinend erfolgreich verdrängt, traten Sie heute vermittels des Zimmer-Frei-Podcasts erneut in meine Wahrnehmung, als “sehr weise” (Westermann) bis “naseweiße” (Alsmann) Yogalehrerin angekündigt. Und für alle die, die wie ich von nach oben wie nach unten guckenden Hunden nur Unrat erwarten, erklärten sie dem nach oben guckenden Publikum freundlicherweise (kurz nach dem Bekenntnis, sie seien “meilenweit davon entfernt” Licht in unser Dunkel zu bringen):

Das gibt’s seit siebentausend Jahren und das funktioniert, weil die Atmung und die Bewegung zusammen keine anderen Gedanken im Kopf zulassen.

Richtig, das Gefühl hatte ich da auch schon seit 30 Minuten. Auf dem Stuhl sitzend, hatte Ihre Bewegung ja schon vorher geschlagene vier Minuten und zehn Sekunden nicht zugelassen, dass ihr Kopf das Bilderrätsel “Highschool” löse, vorgetragen von einem vorsätzlich schlecht englisch plappernden Martin Reinl mithilfe einer – ladies and gentlemen, hold yourself solid – Haipuppe auf der langsam ermüdenden Hand. Ganz schön mächtig, dieses Yoga.

Ich habe aber Atemübungen gemacht – einfach nur, um bei mir zu bleiben.

Ja, wären Sie doch bloß bei sich geblieben, also bei sich und Ihrer Wohnung. Andererseits: Sie taugen ja zum Staubsaugen und als Räkeldeckchen auf dem Klavier.

Seltsam erhightert

Ihr VonFernSeher


Holde Meenzer Reporterschar!

Auch wenn es bei der Ausstrahlung eures Beitrages “Rein oder raus, Tauss?” (Tusch!) über den “schwierige[n] Umgang der Piraten mit dem umstrittenen Ex-Abgeordneten” noch glatte zehn Tage bis zum Sessionsbeginn hatte, habt ihr Narrhallesen mit eurem Schuss vor den Bug (hihi, haha) ja schon das erste carnevalistische Boulevardfeuerwerk gezündet. Zugegeben, der Tauss ist aber auch ein Plappermaul, da konntet ihr einfach nicht anders als alle Infos – also alle, die gegen ihn sprechen und die er trotzdem auf seiner eigenen Webseite veröffentlicht hat – mit ein paar Bildern aus dem KiPo-Prozess zu mischen und das Ganze über die Zuschauer auszuschütten.

Tauss, so reimt ihr euch zusammen, sei im Bezug auf die Piratenpartei “einschlägig vorbestraft”. Und wer wäre dann das Pendant bei den Grünen? Ein Sodomist? Tätä! Und bei der FDP? Ein Nekrophiler? Tätä tätä tätä!

Was wohl die einschlägige Zielgruppe im Forum von eurem Brüller hält? Klicks: 41 Antworten: 0

Ein dreifach kräftig donnerndes

Epic – Fail!

VonFernSeher


  1. [1]Die neuesten der neuen Nichtleserbriefe gibt es auf Diaspora*, falls ich hier mal wieder nicht dazu komme.

Kommentar schreiben

Kommentare von nichtregistrierten Benutzern werden grundsätzlich moderiert. Bitte haben Sie Verständnis, dass dies eine Weile dauern kann. Beachten Sie dabei auch den Zeitunterschied; alle Uhrzeiten werden als GMT-5 angezeigt.
Mit dem Ausfüllen und Abschicken des Kommentarformulars erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Kommentare durch die Erweiterung Akismet überprüft werden. Dies macht eine Weitergabe der Daten an die Automattic Inc., den Anbieter von Akismet, notwendig; mehr erfahren Sie hier.

Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt. Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

*

*