Advent {4}

Theodor Storm, 1852
Weihnachtsabend
Die fremde Stadt durchschritt ich sorgenvoll,
Der Kinder denkend, die ich ließ zu Haus.
Weihnachten war’s; durch alle Gassen scholl
Der Kinderjubel und des Markts Gebraus.
Und wie der Menschenstrom mich fortgespült,
Drang mir ein heiser’ Stimmlein in das Ohr:
„Kauft, lieber Herr!“ Ein magres Händchen hielt
Feilbietend mir ein ärmlich Spielzeug vor.
Ich schrak empor; und beim Laternenschein
Sah ich ein [...]

 

Himmel und Ähem

Michalis Pantelouris hat zu der – so finde ich als Außenstehender – schwer abenteuerlichen Diskussion um den Freischreiber-Preis “Himmel & Hölle” einen lesenswerten Beitrag verfasst. Fast noch lesenswerter ist allerdings der darauffolgende Kommentar von Wolfgang Michal, zeigt er doch auf eine bestechend ehrliche Weise die Logik, welche die “Aktiven” regelmäßig aufbieten, um ihre Arbeit aus [...]

 

Deutsch für den Kenner {06}: Rheinflorenz

Selten, dass meine Meinung nach drei Sätzen umschlägt, das erste Mal, dass vor dem dritten auch noch ein Bild dazwischenfunkt. Gut, dass es gerade passiert ist.
Es hätte nicht viel gefehlt und ich hätte die Seite von Lakritze wieder ganz schnell aus meiner Erinnerung verdrängt. Wenn wieder irgendjemand die Toskana im Norden gefunden haben will, dann [...]

 

Blogkolleg: Deutsch für Irgendwen mit Medien {1}

Folge 1: Kausale und adversative Konjunktionen
1. Praxisbeispiel
Folgen Sie dem Beispiel von Heinz Wolf :
In der estnischen Hauptstadt Tallinn ist ein Bewaffneter in das Gebäude des Verteidigungsministeriums eingedrungen. Er wurde bei einem Schusswechsel mit Sicherheitskräften getötet. […] Der Mann habe keine politischen Forderungen erhoben, sei aber mit Sprengstoff ausgerüstet gewesen, sagte Ministerpräsident Ansip.
2. Regel
Kombinieren Sie adversative [...]

 

ZDF heuchel journal

Oder: Zum Überwachungsstaat brauche ich nur Bild, BamS und Kleber.
Sehr geehrte Herren Kleber und Theveßen,
ich bin enttäuscht, hatte ich Sie doch gebeten mir Bescheid zu geben wenn die Umwandlung des einst renommiertesten Nachrichtenjournals in eine Boulevardsendung fertiggestellt sei. Sie waren wahrscheinlich auch zu sehr mit der Umstellung beschäftigt, gab ja auch einiges zu tun: Witwenpressen [...]